Was fand beim ersten inter!m - Festival 2013 statt?

Das Kunst- und Kulturfestival « inter!m - Festival » fand zum ersten Mal im Juni und Juli 2013 im Alten Lager des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen statt.

Unter dem Motto « inter!m 2013 - verwandelt» wurde das Publikum in kleinen Gruppen von so genannten Schauspielführer und Schauspielerführerinnen an insgesamt drei aufeinander folgenden Wochenenden über das Militärgelände geleitet. In den ehemaligen Schlafstätten der Soldaten, im alten Pferdelazarett, einer verwaisten Militärkapelle installierten damals bildende Künstlerinnen und Künstler von internationalem Renommee sowie Bewohnerinnen und Bewohner der Diakoniestation Buttenhausen Kunstobjekte. Auf den Kesseln und Rohren der ausgedienten Kantinenküche gab es eine Jazzperformance und im Feuerwehrhaus erklangen die Stimmen der über hundert Singenden des größten Projektchores der Schwäbischen Alb. 

Für rund 90 Minuten wurde das Publikum in eine Welt entführt, die mit akustischen, bildnerischen und theatralischen Mitteln das gesamte Areal zum Singen und Klingen brachte, alles verwandelte und alle verzauberte. Der spezifische Geist dieses Ortes wurde hier von über 160 Mitwirkenden auf einmalige Art und Weise sichtbar und erlebbar gemacht.

Fotos: Sylvia Leichtle, Claudio Hils, Wolf Nkole Hezle, Stefan Hartmaier, Ulrike Böhme